Advertisements

Ein Strand für meine Träume – Sergio Bambaren

Klappentext

John Wiliams, ein Workaholic, hat alles erreicht, was im Leben zu zählen scheint:  Geld, Erfolg, ein tolles Haus und gesellschaftliches Ansehen. Nur sein persönliches Glück, das hat er noch nicht gefunden. Immer stärker spürt er die innere Leere und Unzufriedenheit. Da trifft er einen geheimnisvollen Weisen, den alten Simon, der sein Freund wird und ihm zeigt, wo der Strand seiner Träume und der Schlüssel zum Glück liegen. John muss erkennen, dass Statussymbole nicht alles bedeuten, und lernen, ehrlich mit sich selbst zu sein. Als er es wagt, loszulassen und zu verzichten, macht er die wertvollste und schönsteErfahrung seines Lebens. Eine bewegende und poetische Geschichte voll Wärme und Menschlichkeit darüber, wie die große Sehnsucht nach Glück Wirklichkeit wird und wozu wir tief im Innersten fähig sind, wenn wir diese Sprache verstehen.

Mein Fazit

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite bis zum letzen Wort gefesselt. Ich fühlte mich auf eine Reise in mein eigenes Inneres, hin zu meinen Wünschen und Sehnsüchten mitgenommen. Gleichzeitig sah ich unsere, von Leistungsdruck dominierte, Welt sehr gut widergespiegelt. Für mich ist John Wiliams ein  Beispiel dafür, wie viele in der heutigen Zeit denken und fühlen. Durch Simon hat er gelernt wieder auf seine innere Stimme zu hören und glücklich zu sein. Etwas, das wir modernen Menschen, oder zumindest die meisten von uns, doch gar nicht mehr können. Ich finde, dass jeder einen Simon uns einen Strand der Träume bräuchte. Allein aus diesem Grund kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Durch Bambarens bildhaften Schreibstil und den lebendigen Charakteren fiel es mir leicht, mich in diese Geschichte hinein ziehen zu lassen. Sie brachte mich zum Schmunzeln und zum Nachdenken und das auf eine unglaublich leichte Art. Zudem ist das Buch nicht dick, in großer Schrift verfasst und mit schönen Illustrationen ausgestattet. Ich selbst habe nur einen Tag dafür gebraucht aber auch ein langsamer Leser dürfte damit ziemlich schnell fertig werden. Es ist also durchaus ein Buch für Zwischendurch, eine Bahnfahrt vielleicht oder die Mittagspause. Tun Sie sich was Gutes. Lesen Sie dieses Buch. Sie werden es nicht bereuen.

Advertisements
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Eine schöne erste Rezension für deinen Blog und ein wunderbares Fazit 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tina Skupin

Walküren, Elche und Kickass!

tastenqual

Von einer, die auszog, Autorin zu werden

meridawild

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer..

Wortklaubereien

Prokrastination im professionellen Stil

Luftschlossarchitektin

Wenn ich mich noch weiter von der Realität entferne, nähere ich mich ihr von hinten.

Ilargizuri

Mein Schreib- und Leseblog

Stilblüte

Rezensionen fantastischer Romane

Gedankenwanderung

into deepness

Dahlia schreibt

aus dem Leben einer Gay Romance Autorin

susannebloos

Alles rund ums Schreiben

Buchfarben

...weil Bücher das Leben bunter machen

Mirjam H. Hüberli

Schreibatelier & Kunstwerkstatt

%d Bloggern gefällt das: